Brioche

by Valerie in , ,


Brioche ist DER Klassiker und am französischen Frühstückstisch nicht mehr wegzudenken! Natur, mit Konfitüre oder Nutella bestrichen, und dann – natürlich, was sonst – in den Kaffee oder Tee getunkt.
Am ehesten ist Brioche wohl mit dem deutschen Hefezopf zu vergleichen. Luftig und locker zergeht er auf der Zunge, bei jedem Brunch ein Muss! In der Umgangssprache heißt „brioche“ übersetzt „Bäuchlein“ oder „Ranzen“ und ich verheimliche euch nicht - sollte man jeden Tag Brioche essen, bekommt man den vielleicht auch...
Das Rezept ist super easy, man muss nur ein bisschen Wartezeit einplanen (~ 3Std.), aber in der Zeit könnt ihr dann einfach andere Sachen erledigen!

Zutaten:

500g Mehl
100g Zucker
1½ TL Salz
200 ml Milch
1 Päckchen Hefe oder ½ Würfel frische Hefe (~ 21g)
2 Eier
125g Butter
1 Eigelb zum Bestreichen
Hagelzucker (wer will)

Zubereitung:

In einer Rührschüssel Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Milch ein wenig erwärmen und die Hefe darin auflösen, zu der Mehlmischung geben. Die Eier leicht verquirrlen und ebenfalls hinzufügen. Mit Hilfe eines Knethackens alles miteinander ~ 10 Minuten verrühren, dann die weiche Butter dazugeben und alles zu einem homogenen Teig verarbeiten (er ist relativ klebrig). Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort ~ 1 ½ Stunden gehen lassen.

Das Volumen des Teiges hat sich jetzt verdoppelt. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf der (besser gemehlten) Arbeitsfläche „rollen“. In drei gleiche Teile teilen – wer will, bzw. es schafft, kann ihn zu einem Zopf flechten – oder sonst einfach die drei Portionen nebeneinander in eine gebutterte und gemehlte Kastenform legen. Diese wieder mit dem Geschirrtuch zudecken und abermals (im Ofen) für ~ 1 Stunde gehen lassen.

Tipp:
Der Teig geht am besten auf, wenn ihr eine Schüssel mit kochendem Wasser in den Ofen stellt und darüber auf einem Backblech /-gitter den bedeckten Teig. So ist er an einem warmen, feuchten Ort und vor Luftzug geschützt!
Tipp:
Sollte die Brioche noch nicht durch sein, aber zu dunkel werden, einfach ein Stück Alufolie drüberlegen und weiterbacken.

Nun den Ofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. Den Zopf mit einem Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Für 30 Minuten ab in den Ofen!