Banane-Nutella-Cupcakes

by Antonia in ,


Heute gibt es auch von mir das erste Mal Cupcakes und inspiriert sind sie von meinen Lieblingsanimationsfilm... Denn schon bevor ich wusste, welche Zutaten ich verwende, war mir klar: Auf die Cupcakes müssen Minions zur Dekoration drauf! Und weil Minions Bananen lieben, stand so schnell die erste Zutat fest. Und jeder, der schon mal ein Nutellabrot mit Bananen gegessen hat, weiß, wie unwiderstehlich die Banane-Nutella Kombination ist. Hier also das Rezept für die uuuunglaublich leckeren Minion-Cupcakes :)
 

Zutaten

ergibt ~ 12 Stück:

Teig
2 Bananen
250g Mehl
2 TL Backpulver
30g Kakaopulver (Achtung: Back-Kakao verwenden, kein Kabapulver)
1 Ei
120g Zucker
80ml Öl (z.B. Mazola Keimöl)
150g Nutella
100ml Milch

Topping
2 EL Nutella
125g Speisequark (Magerstufe)
250g Mascarpone
30g Puderzucker
20g Kakaopulver
2 EL Milch
1 Schuss Zitronensaft

Zubereitung

Als erstes den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen und das Muffinblech mit Förmchen bestücken oder einfetten. Wenn ihr so wie ich auch Silikonförmchen verwendet, könnt ihr euch das natürlich sparen.
Dann die beiden Bananen schälen und eineinhalb davon mit der Gabel zerdrücken. Die übrige Bananenhälfte könnt ihr mit dem Messer in kleine Scheiben schneiden. Jetzt einfach alle Zutaten (Mehl, Backpulver, Kakao, Ei, Zucker, Öl, Nutella, Milch und Bananenmus) in einer Schüssel vermengen und gut verrühren. Sobald ihr einen glatten Teig habt, könnt ihr die klein geschnittene Banane noch mit dem Löffel unterheben. Nun ab damit in die Förmchen: Das Muffinblech oder die Silikonformen bis zur Hälfte bzw. zwei Drittel mit Teig befüllen und in den Ofen schieben. Dort lasst ihr die Muffins für 20-25 Minuten backen.
Während die Muffins vollständig auskühlen, könnt ihr das Topping zubereiten. Ich habe mich für eine sehr leichte, fluffige Masse entschieden, da mir die schweren Buttercreme-Toppings manchmal zu heftig sind – vor allem zum intensiven Nutella-Teig. Jetzt alle Zutaten in eine Schale werfen und gut verrühren. Je nach persönlichem Geschmack könnt ihr noch etwas mehr Zucker hinzugeben. Die fertige Masse in den Spritzbeutel füllen und auf die komplett ausgekühlten Muffins geben. Falls ihr keine Spritztüte habt, könnt ihr so wie ich einfach einen Gefrierbeutel nehmen und die Spitze vorher abschneiden.

Beim Garnieren hab ich wie angekündigt Minion-Gesichter aus Zuckerguss und Topping verwendet (gekauft bei beautiful baking auf Amazon) - passend dazu auch blaue Muffinförmchen als Hosen. Ihr könnt Euch auf den Cupcakes aber auch klassisch mit Streuseln oder Herzchen austoben. Viel Spaß beim Dekorieren und einen guten Appetit!