Butterkuchen

by Antonia in


Als mein Freund mir das erste Mal von Butterkuchen vorschwärmte, war ich skeptisch: Ein Kuchen, der hauptsächlich aus Butter besteht? Dann hat er ihn das erste Mal für mich gebacken und ich war völlig begeistert! In Wirklichkeit ist das ein schneller, saftiger Blechkuchen mit vielen Mandeln und weitaus weniger Butter als in den sonstigen Kuchen enthalten ist. Der Name ist also ein wenig unverdient. Mittlerweile hat er Einzug gehalten in meine „geht schnell und gelingt immer “-Liste und wird Euch heute vorgestellt.

Zutaten

Teig
400g Mehl
1 Packung Trockenhefe
150ml Milch
150g Butter
75g brauner Zucker
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
4 Eier

Belag
300g gehobelte Mandeln
75g brauner Zucker
30g Butter, ganz dünn

Zubereitung

Als erstes in einem Topf die Milch erwärmen und Butter darin schmelzen. In einer separaten Schüssel könnt ihr währenddessen schon einmal Mehl, Hefe, Salz, Zucker und Vanilleschote vermischen; dann das Butter-Milchgemisch dazu geben und verrühren. Unter ständigem Rühren die vier Eier dazu geben und den Teig dann abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Wenn er dann schön größer geworden ist, könnt ihr ihn auf dem Blech verteilen und im warmen Ofen (ca. 30° Ober- und Unterhitze) nochmals für eine halbe Stunde aufgehen lassen.
Nun nehmt ihr den fertig gewachsenen Teig aus dem Ofen und stellt den Ofen auf 190° Ober- und Unterhitze. Auf dem Teig werden jetzt die Mandeln verteilt und der Zucker darüber gestreut. Die 30g Butter schneidet ihr in gaaanz dünne Scheiben und legt sie wie auf dem Foto oben drauf. Sobald der Ofen fertig vorgeheizt hat, kann der Kuchen ins Rohr und backt dort für 20 Minuten. Danach herausnehmen und genießen!!