Küken Cupcakes

by Antonia in


Ihr Lieben, Ostern kommt immer näher und deshalb stelle ich heute ein Rezept für niedliche Küken Cupcakes vor! Das Grundrezept sind Vanillemuffins, darauf kommt ein Frosting und dann wird lustig mit Fondant verziert. Ihr könnt die Cupcakes natürlich auch ohne Fondant machen und stattdessen einfach mit Streuseln, Perlen oder kleinen Ostereiern verzieren.

Zutaten

(ergibt ~ 12 Cupcakes)

Frosting
80g Frischkäse
80g weiche Butter
200g Puderzucker

400g Fondant (gelb)
100g Fondant (orange)

Teig
230g Mehl
230g Zucker
230g Butter
4 Eier
1 Vanilleschote
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
 

Falls ihr auf das Fondant verzichtet, solltet ihr ungefähr die doppelte Menge an Topping verwenden.

Zubereitung

- Ofen vorheizen auf 175°C Ober- und Unterhitze
- Muffinformen einfetten oder mit Förmchen auslegen (oder einfach Silikonformen verwenden)

1) Als erstes den Muffinteig herstellen: Dafür Mehl, Zucker, weiche Butter, Eier, Backpulver, Vanillezucker und eine Prise Salz vermengen und zu einem glatten Teig verrühren. Am Ende noch das Mark der Vanilleschote hinzufügen. Jetzt den Teig zu 2/3 in die Förmchen füllen und für 20 Minuten in den Ofen schieben.

2) Für das Frosting einfach die drei Zutaten in eine Schale geben und verrühren, bis sich alles schön zusammengefügt hat. Die Masse wird jetzt im Kühlschrank kalt gestellt.

3) Für das typische Küken-Aussehen wird das Fondant (gelb und orange) zunächst ausgerollt auf ca. 3-5mm Dicke. Je nach Durchmesser der Muffins könnt ihr die gelben Kreise mit einem Glas oder einer Tasse ausstechen. Für die orangefarbigen Schnäbel mit dem Messer Rauten und die Füße dreieckartige Krallen aus dem Teig schneiden ☺ Die Schnäbel solltet ihr jetzt schon einmal vorsichtig in Form biegen und anschließend das gesamte Fondant aushärten lassen (für ein paar Stunden).

4) Als Vorbereitung für den kommenden Teil werden die Muffins aus der Form gelöst und das Frosting in eine Spritztülle gefüllt. Da das Frosting ja nur als Grundlage für das Fondant dient, reicht ein kleines Häufchen pro Muffin. Auf den Muffin mit Topping wird der gelbe Fondant-Kreis gesetzt, sodass sich das Frosting verteilt und das Fondant gut sitzt. Und jetzt beginnt der lustige Teil, das Verzieren: Dort, wo der Schnabel und die Füße sitzen sollen, macht ihr mit dem restlichen Topping einen kleinen Punkt und klebt anschließend das orangene Fondant auf. Für die Augen habe ich einfach auch einen Tupfer Frosting und als Pupille einen Schokosplitter verwendet. Ihr könnt die Augen aber natürlich auch aus weißem Fondant machen! Und jetzt freut euch an euren süßen Küken, bevor ihr sie dann schließlich esst ☺