Gefüllte Teigtaschen

by Valerie in


Heute gibt es von mir mal wieder was Salziges und zwar etwas, das ihr ganz nach eurem persönlichen Geschmack gestalten und verändern könnt! Einfach ist das Ganze auch noch und perfekt, wenn der Kühlschrank mal wieder nicht so voll sein sollte! So, was kann das jetzt nur sein?! Ganz einfach: gefüllte Teigtaschen!

Von mir gibt es einmal die Schinken-Käse Variante, die garantiert auch jedem mundet und die Ziegenkäse-Honig Version, weil ich die einfach liebe und es zu einem frischen Salat nichts Besseres gibt!

Zutaten

ergibt ~ 6 Taschen

1 Rolle Mürbteig (ich hatte noch einen gekauften eingefroren; Blätterteig geht auch)
Ein bisschen geriebener Käse
Schinken
Ziegenkäse-Rolle
Honig
1 Eigelb zum Bestreichen
Evtl. Sesam zum Bestreuen

Die Mengen kommen dabei ganz auf euch an, je nachdem wie viel ihr da reinpackt!

Zubereitung

  • Ofen auf 180° C Grad Umluft vorheizen

1. Den Teig ausrollen und mit einem Glas Teig-Kreise ausstechen; je zwei ergeben später ein Täschchen.

2. Für die Schinken-Käse-Taschen: Den Schinken in Streifen schneiden und um den geriebenen Käse wickeln. In die Mitte eines der Teig-Kreise legen.
Für die Ziegenkäse-Taschen: ~ 1cm dicke Stücke von der Ziegenkäse-Rolle schneiden. Ebenfalls in die Mitte der Kreise legen und mit ein wenig Honig bestreichen.
Und so weiter, bis die halbe Anzahl der Teig-Kreise eine Füllung hat.

3. Nun einen noch "leeren" Kreis nehmen und ihn wie einen Deckel auf den gefüllten Kreis legen. Rundherum die zwei Kreise zusammendrücken, damit beim Backen die Füllung nicht herausquillen kann. Damit sie besser "aufeinanderkleben" kann man einfach mit einem feuchten Finger wie mit einem Klebestift einmal innen um den Rand fahren. Mit einer Gabel dem Rand rundherum einmal eindrücken.

4. Mit einem Eigelb bestreichen, damit sie schön bräunen, wer will, kann ein bisschen Sesam drüberstreuen. Für 20 min ab in den Ofen. Fertig sind unsere kleinen lecker Teigtaschen!

Kleiner Tipp:
Wie ihr sicherlich bemerkt habt, ist beim Ausstechen der Kreise Teig übrig geblieben.
Den auf keinen Fall wegschmeißen! Ich habe ihn zu einer Kugel zusammengeknetet, ausgerollt und mit Pesto bestrichen. Streut noch ein wenig geriebenen Käse drüber, schneidet den Teig in Streifen und zwirbelt ihn. Mit ein wenig Eigelb bestreichen und ebenfalls ab in den Ofen für 20 min. Heraus kommen super leckere Pesto-Sticks, die sich herrlich zu Salat, einem Glas Wein oder einfach so knabbern lassen.