Erdbeer-Minz-Limonade

by Valerie in


Der Frühling zieht ins Lande und bei der ganzen Sonne und dem vielen Kuchen sollte man das Trinken nicht vergessen. Daher stelle ich euch heute einen leckeren und gesunden Durstlöscher vor: Erdbeer-Minz-Eistee! Der grüne Tee hat sehr viel gute Eigenschaften: Er wirkt als einer der stärksten Antioxidantien, sprich er neutralisiert freie Radikale, wirkt entgiftend, antiviral, leistungssteigernd und beschleunigt die Fettverbrennung. Wenn schon das allein nicht genügend Gründe sind, um sich sofort an die Zubereitung zu machen... Die Minze trägt ein wenig Frische bei und die Erdbeeren die fruchtige Seite für alle Naschkatzen!

Zutaten

1 EL Grüner Tee (z.B. Sensha)
1 L Wasser (Zimmertemperatur)
1 Hand voll Minze
1 Hand voll Erdbeeren
Zucker / Honig / Agavendicksaft nach Geschmack

 

 

 

 

Zubereitung

1.) Den Tee in einer Kanne mit einem Liter Wasser aufgießen und eine Stunde ziehen lassen. Wer es eilig hat, kann ihn auch nach Anleitung zubereiten, sprich mit ~ 80°C Grad heißem Wasser aufgießen und ~ 3 min ziehen lassen. Den Tee gut abkühlen lassen.

2.) Die Erdbeeren in Scheiben schneiden, die Minze waschen und alles in den Tee geben. Nach Belieben süßen, muss aber nicht sein. Zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

3.) Mit ein wenig frischer Minze dekorieren und mit Eiswürfeln servieren.


Zitrone-Minz-Cupcakes

by Antonia in


Am letzten Freitag, 20.3., war endlich astronomischer Frühlingsbeginn - und das werden wir gebührend bebacken! Heute im Angebot habe ich frühlingsfrische Zitronen Cupcakes mit einem Pfefferminz-Topping, los gehts.

 

Zutaten

ergibt ~ 24 kleine oder 12 regulär große Cupcakes:

Teig
200g Butter
160g Zucker
4 Eier
200g Mehl
1 Packung Backpulver
1 Prise Salz
2 Zitronen
100g Puderzucker

Topping
175g Frischkäse
2 EL Sahnejoghurt
2 EL Pfefferminzlikör

Wenn ihr keinen Pfefferminzlikör zu Hause habt, könnt ihr stattdessen einfach frische Minze klein schneiden und in das Topping mischen.

Zubereitung

Bevor wir anfangen, den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen und entweder das Muffinblech oder Silikonförmchen vorbereiten. Als erstes in einer Schüssel Butter, Zucker und Eier miteinander verrühren und die Schale der (Bio-)Zitronen hineinreiben. Anschließend das Mehl, Backpulver und Salz beigeben und alles zu einem glatten Teig vermengen. Der fertige Teig wird dann zur Hälfte bzw. zu zwei Drittel in die Förmchen gefüllt. Im Ofen lassen wir die Muffins dann (je nach Größe der Förmchen) 20-25 Minuten backen. Während sie im Ofen sind, vermischen wir den Saft der zwei Zitronen mit dem Puderzucker. Um zu prüfen, wann die Muffins dann tatsächlich fertig sind, macht einfach die Stäbchenprobe. Die fertigen Muffins holen wir aus dem Ofen und bestreichen sie noch warm mit der Mischung, sodass sie sich richtig schön voll saugen. Jetzt müssen die Muffins auf einem Blech vollständig abkühlen.

In der Zwischenzeit können wir das Topping vorbereiten: In einer Schüssel Frischkäse, Joghurt, Pfefferminzlikör und die restliche Zitronen-Puderzuckermischung vermischen. Wenn ihr eine Spritztülle verwenden möchtet, müsst ihr dafür sorgen, dass die Mischung nicht zu flüssig ist. Wenn sie nicht fest genug ist, könnt ihr noch mehr Puderzucker oder Frischkäse dazu geben. Wenn die Muffins vollständig ausgekühlt sind, das Topping auf ddie Cupcakes geben und es noch schön garnieren. Dann kann der Frühling ja jetzt kommen!